23. Februar 2007

Die Aktion Bildungslückenfüller erhält eine Spende von der UPS Foundation in Höhe von 80.000 US-Dollar


von links nach rechts: Hans-Peter Teufers, Director Public Affairs bei UPS, Joachim Bartz, Initiator der Aktion Bildungslückenfüller und Eckart R. Schlemm, Staatssekretär für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Die Aktion Bildungslückenfüller unterstützt 720 Berliner Grundschüler mit einer Schreibförderung. Finanziert wird das Schreibförderprojekt mit einer 80.000 US-Dollar Spende der UPS Foundation.

Die Aktion Bildungslückenfüller und ihr Initiator Joachim Bartz haben es sich zur Aufgabe gemacht, Schulen in Deutschland lernen- und lehrenswerter zu machen, indem sie zu privatem Engagement in Form von Geld-, Sach- oder Dienstleistungsspenden aufrufen und diese unbürokratisch an Schulen mit Bedarf vermitteln. Das Schreibförderprogramm "Schreiben macht Freu(n)de" ist ein weiterer Schritt der Bildungslückenfüller, den deutschen Schulen zu helfen. Die Schreibförderung soll vor allem dem Ausfall an Förderstunden entgegenwirken. Die schreibschwachen Schüler stehen dabei im Vordergrund. Weitere Informationen zur Spendeplattform Bildungslückenfüller finden Sie unter www.bildungslueckenfueller.de.

Nach ersten Gesprächen im Sommer des vergangenen Jahres konnte die UPS Foundation für eine Unterstützung des Schreibförderprojekts gewonnen werden. Die UPS Foundation wurde 1951 gegründet und hat ihren Sitz in Atlanta/USA. Sie unterstützt insbesondere Lese- und Schreibschulungsprogramme, die Erwachsenen und Kindern ein Grundwissen vermitteln. Weitere Informationen zum gesellschaftlichen Engagement von UPS finden Sie unter www.community.ups.com.

Der Scheck wird von Hans-Peter Teufers, Director Public Affairs bei UPS, an Bildungslückenfüller überreicht. Der Berliner Staatssekretär für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Eckart R. Schlemm, nimmt den Scheck, stellvertretend als Repräsentant für alle Berliner Schulen, von Bildungslückenfüller entgegen. Zum Thema Soziales Engagement spricht Herr Dr. Michael Bürsch, Mitglied des Bundestages und Vorsitzender der Enquete-Kommission "Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements". Jessica Witte-Winter, Kuratoriumsmitglied von Bildungslückenfüller, übernimmt die Moderation der Veranstaltung. Die Scheckübergabe findet am Freitag, den 23. Februar 2007 in der Chamisso Grundschule in Berlin-Reinickendorf statt.

Zahlreiche Berliner Grundschulen haben sich in den letzten Wochen für das Schreibförderungsprogramm "Schreiben macht Freu(n)de" beworben. Nach Auswertung der Bewerbungen und einer Vorauswahl wurden im Losverfahren zehn Schulen ermittelt, die an dem Schreibförderprogramm 2007/2008 teilnehmen.

Das Schreibförderprogramm unterstützt die teilnehmenden Schulen über den Zeitraum von einem Schuljahr. Jeder Schule stehen wöchentlich 6 Förderstunden zur Verfügung, die an einem Schultag realisiert werden. In Gruppen von bis zu sechs Kindern gehen ausgebildete Coaches auf die Schreibprobleme der Schüler ein. Nach dem ersten Halbjahr der Schreibförderung werden die Schülergruppen neu gebildet. Die Förderung hat am 12. Februar 2007 mit dem zweiten Schulhalbjahr begonnen und läuft bis zu den Winterferien 2008.

Kontakt: Bildungslückenfüller gGmbH
Janka Schneider
Prinz-Handjery-Str. 22 in 14167 Berlin
Telefon: 030- 843 70 826
j.schneider@bildungslueckenfueller.de